Virtuelle Welten bei den Wissenschaftstagen 2014

Vortrag bei den 14. Münchner Wissenschaftstagen 2014: Zeittunnel und virtuelle Welten

Dali Allgemein Leave a Comment

München, Alte Kongresshalle (Theresienhöhe)

Prof. Dr.-Ing. Gerd Hirzinger (ehem. DLR) und die Time in the Box GmbH präsentierten im Rahmen der 14. Münchener Wissenschaftstage 2014 mit dem Thema “Digitale Welten” Auszüge aus dem Projekt “Bayern 3D”. Mit Hilfe von Technologien aus der Robotik und der 3D-Computergrafik entstanden über Jahre hinweg fotorealistische 3D-Modellierungen und Visualisierungen von touristisch und kulturhistorisch bedeutenden Landschaften und Baudenkmälern, wie z. B. die Königsschlössern, der Wieskirche oder die Andechser Wallfahrtskirche. Diese Art der Digitalisierung und Visualisierung erzeugt unter anderem auch virtuell begehbare Szenen von geplanten, aber nie realisierten Architekturen und Projekten wie dem Schloss Falkenstein, dem Chinesischen Sommerpalast am Plansee und dem nie ausgeführten Pfauenflugwagen-Projekt von Ludwig II. von Bayern. Auch der nicht mehr existierende Wintergarten auf der Münchner Residenz kann mit Hilfe dieser Technologien wieder besucht werden.
Auf einer großen Stereo-Leinwand konnten die Besucher den Münchner Karlsplatz im Jahr 1909 erleben oder das barocke Prunkschiff “Bucentaur” auf dem Starnberger See bewundern. Auch das schnelle Internet wurde thematisiert, mit dem es mittlerweile möglich ist, solche aufwändige 3D-Visualiserungen von jedermann interaktiv erlebbar zu machen, und das auch in Verbindung mit künftiger Hardware wie der Oculus Rift-Brille und autostereoskopischen Displays.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.